Cura Unternehmensgruppe

    Auskunft zur Datenverarbeitung nach Artikel 13 DSGVO für Bewerber

    Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Online-Stellenausschreibung. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher informieren wir Sie nachfolgend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der Online-Bewerbung, gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften.

    1. Verantwortlicher der Datenverarbeitung

    CURA Seniorenwohn- und Pflegeheime Dienstleistungs GmbH
    Französische Straße 53–55
    10117 Berlin

    Telefon: 0 30.65 79 80-0
    Telefax: 0 30.65 79 80-500
    infowirpflegende bzw. infocura-agcom

    Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

    2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

    Konzernbeauftragter Datenschutz
    Französische Straße 53 – 55, 10117 Berlin
    Telefon: 030/ 657 980 567
    Email: datenschutzcura-agcom 

    3. Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenerhebung

    Wir erheben und verarbeiten die von Ihnen im Bewerbungsformular eingegebenen Bewerbungsdaten, insbesondere:

    • Anrede, Vorname, Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort, E-Mail-Adresse. Ebenso registrieren wir Ihre Erklärung zur Kenntnisnahme dieser Datenverarbeitungsauskunft.

    Des Weiteren verarbeiten wir Ihre freiwillig angegebenen Daten, insbesondere:

    • Telefon-/Mobilnummer, Geburtstag, Staatsangehörigkeit
    • Angaben zum Führerscheinbesitz, für PKW; Ihren Gehaltswunsch, Ihren frühesten möglichen Eintrittstermin; Ihre weiteren Angaben zur Bewerbung, sowie die hochgeladenen Bewerbungsdokumente 

    Die bei Beginn bzw. im Laufe des Bewerberauswahlverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten sind erforderlich, 

    • um Sie als Bewerber identifizieren zu können,
    • zur Korrespondenz mit Ihnen,
    • zur Entscheidung über die Begründung des Arbeitsverhältnisses.

    Sollte Ihre Bewerbung erfolgreich sein, dient die Verarbeitung weiterhin der Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie als betroffene Person sind. In beiden Fällen beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO „Anbahnung und Umsetzung eines Vertragsverhältnisses“.

    Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind (z. B. Rasse, ethnische Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Alter, sexuelle Identität). Angaben zu Schwangerschaft, politischen Anschauungen, philosophischen oder religiösen Überzeugungen und Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft bitten wir ebenfalls nicht zu übermitteln. Dasselbe gilt für Inhalte, die geeignet sind, Rechte Dritter zu verletzen (z. B. Urheberrechte, Presserecht oder allgemeine Rechte Dritter).

    4. Empfängerkategorien

    Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den zuvor aufgeführten Zwecken findet nicht statt. 

    Ihre Bewerberdaten werden ausschließlich an die Führungskräfte weitergeleitet, die für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle zuständig sind. Ebenso erhalten nur zuständige Mitarbeiter der Verwaltung Kontaktadressen und Daten zum Stand des Bewerbungsverfahrens, um gegebenenfalls Einladungen oder Absagen kommunizieren zu können. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Die Verarbeitung der Daten findet ausschließlich in Deutschland statt.

    Haben Sie sich auf keine direkte Stellenausschreibung beworben, sondern übermitteln eine Initiativbewerbung, leiten wir Ihre Bewerbungsunterlagen an eventuell interessierte Führungskräfte der Unternehmensgesellschaft weiter, an die Sie die Bewerbung gerichtet haben, sowie an weitere Unternehmensgesellschaften unserer Unternehmensgruppe in örtlicher Nähe ihres Wohnortes bzw. Ihres Bewerbungszielortes. Wir gehen davon aus, dass dies Ihrer Intention einer Initiativbewerbung entspricht. Falls dies nicht der Fall ist, können Sie unter der gleichen Kontaktadresse unter der Sie Ihre Initiativbewerbung versendet haben, einen entsprechenden Widerruf durchführen. 

    5. Speicherdauer

    Ihre personenbezogenen Daten werden spätestens sechs Monate nach Besetzung der Stelle bzw. nach Eingang der Initiativbewerbung gelöscht. 

    Wenn Ihre Bewerbung für uns weiterhin interessant ist, Sie gegebenenfalls für eine andere Stelle in unserem Unternehmen geeignet sein könnten, bitten wir um Ihr Einverständnis per Mail oder per Post, Ihre Daten über diesen Zeitraum hinaus in unseren Interessentenpool für weitere Stellenausschreibungen übernehmen zu können. Die Daten des Interessentenpools werden nach drei Jahren automatisch gelöscht. 

    6. Ihre Rechte

    Sie haben das Recht auf Auskunft über die erfassten personenbezogenen Daten, sowie auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Diese Rechte können nicht rückwirkend ausgeübt werden und haben ggf. Einfluss auf den Bewerbungsprozess (z. B. bei Löschung).

    Sie haben das Recht, sich bei datenschutzrechtlichen Verstößen bei unserem Datenschutzbeauftragten oder der Aufsichtsbehörde, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin zu beschweren. Alternativ können Sie auf die für Sie örtlich zuständige Aufsichtsbehörde zugehen. 

    7. Kommunikation

    Um die im Rahmen Ihrer Bewerbung erhobenen Daten vor Manipulationen und unberechtigten Zugriffen zu schützen haben wir diverse technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen. Insbesondere erfolgt die Übertragung Ihrer Online-Bewerbung verschlüsselt gemäß dem aktuell anerkannten Stand der Technik.

    Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

    Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse nutzen wir ausschließlich, um Ihnen die gewünschte Information per E-Mail zu übermitteln. Informationen, die Vertragssachverhalte betreffen, versenden wir grundsätzlich nicht per E-Mail. Die Antwort erhalten Sie dann per Post. E-Mails an Privatadressen die wir nur unverschlüsselt verschicken können, sind nicht gegen unbefugte Kenntnisnahme, Verfälschung usw. geschützt. 

    Wenn Sie uns personenbezogene Daten senden wollen, können Sie uns die Inhalte ihrer Mail verschlüsseln und uns das Passwort per Telefon zur Verfügung stellen. Kündigen Sie uns diese Vorgehensweise entsprechend per Mail an. Wir prüfen die Mails vorher generell bezüglich Schadware.

    Außerdem können Sie über S/MIME oder Open PGP ihre E-Mails verschlüsseln, unseren öffentlichen Schlüssel senden wir auf Anforderung zu.

    8. Allgemeine Datenschutzhinweise

    Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise für weitere Informationen im Hinblick auf die Nutzung unseres Webauftrittes.